fbpx
Menu
SEO für Anfänger

Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) bezieht sich auf alle Aktivitäten, die darauf abzielen, über organische Suchanfragen qualitativ hochwertigen Traffic auf eine Website zu lenken. Um eine gute Leistung zu erzielen, muss deine Website:

 

SEO optimiert sein, wertvolle Inhalte liefern und durch externe Links eine gewisse Autorität haben.



In diesem Anfängerleitfaden für SEO führen wir dich Schritt für Schritt durch den Prozess der SEO-Optimierung deiner Websites. Nachdem du diesen Leitfaden gelesen hast, kasst du selbst Websites für mehr organischen Traffic optimieren. 

Unter organischem Verkehr verstehen wir Seitenaufrufe, für die du keine Suchmaschinen bezahlt haben (Werbeanzeigen)

 

Nehmen wir den Suchbegriff “T-Shirt online kaufen”. Der grün markierte Bereich enthält die unbezahlten Einträge. Diese Auflistungen sind das, was wir mit SEO anstreben. Der rot markierte Bereich enthält Werbung. Werbung in Google erfolgt über Google AdWords.

Was ist SEO?

SEO steht für Search Engine Optimization. SEO umfasst alle Aktivitäten, die darauf abzielen, über organische Suchanfragen qualitativ hochwertigen Traffic auf eine Website zu lenken. Qualitäts-Traffic bedeutet Besucher, die für Ihr Unternehmen von hoher Relevanz sind.

Wie ist SEO auf den Punkt zu bringen

Um zu verstehen, wie SEO funktioniert, schauen wir uns zunächst an, wie die Suche in Google funktioniert.

 

Du fragst  und Google antwortet. Wenn du eine Suchanfrage eingibst, beantwortet Google diese, indem es die Seiten vorschlägt, die es für relevant hält.

 

Woher weiß Google, welche Seiten in welcher Reihenfolge angezeigt werden sollen?

 

Damit Google diese Seiten anzeigen kann, muss Google wissen, dass sie existieren, worum es geht und wie beliebt sie sind.

Was braucht es, um in SEO gut abzuschneiden?

Damit deine Webseite gut in den Suchmaschinen performt, muss sie:

 

  • Suchmaschinenfreundlich sein

  • Wertvollen Inhalt über Themen enthalten, für die du in den Suchergebnissen auftauchen willst

  • Eine Autorität bzw. Vertrauen von Google, durch Backlinks haben

Woher kommen diese SEO-Anforderungen?

Suchmaschinen schätzen, was Website-Besucher für wichtig halten, und versuchen, dies in ihren Algorithmen zu erfassen.

Gebe SEO Zeit. Setze genügend Arbeit ein.

SEO-Erfolg geschieht nicht nur über Nacht. SEO erfordert Geduld, Ausdauer und viel harte Arbeit. SEO wird auch nie nur einmal gemacht; Suchmaschinen optimieren ständig ihre Algorithmen, und deine Konkurrenten versuchen ständig, dich zu übertreffen.

 

“Gibt es keine Abkürzungen?” 

 

Es gibt SEO-Taktiken, um kurze Erfolge zu erzielen (oft als Black-Hat-SEO bezeichnet). Wir empfehlen aber keinerlei Black-Hat-Techniken, da sie keine nachhaltige SEO-Strategie darstellen. Was heute funktioniert, kann dir morgen weh tun, wenn Suchmaschinen beispielsweise eine neues Update herausbringen.

Eine suchmaschinenfreundliche Website

Okay, der erste Schritt zum Erfolg von SEO besteht darin, sicherzustellen, dass deine Website suchmaschinenfreundlich ist. Aber was bedeutet das? Dies bedeutet, dass Suchmaschinen deine Seiten leicht finden und darauf zugreifen können.

Helfe Suchmaschinen, deine Seiten zu finden

Suchmaschinen haben sogenannte “Crawler”, die ständig im Web nach Seiten suchen. Sie finden Seiten, indem sie Links folgen und XML-Sitemaps analysieren.

Links

Make sure all the pages on your website are linked together. Otherwise, search engines will have a hard time finding your pages and assigning authority. Link to your top pages the most, and remember that links from currently related pages add more to current relevance than links from irrelevant pages. For example, links from a t-shirt brand that link to a t-shirt shop are more valuable than links from a pet food manufacturer to a t-shirt shop.

XML Sitemaps

Eine XML-Sitemap ist eine speziell formatierte Datei, die alle Seiten enthält, die Suchmaschinen wie Google indizieren sollen. XML-Sitemaps werden nur von Suchmaschinen verwendet. Stelle sicher, dass deine XML-Sitemap nach jeder Änderung automatisch aktualisiert wird, damit Sie sie nach Änderungen nicht manuell aktualisieren müssen.

Helfe Suchmaschinen, auf deine Seiten zuzugreifen

 

Search engine crawlers don’t see pages the way people do. You look in the source code of a page to see what it is about. So avoid relying solely on images, frames and JavaScript when building your pages, as these don’t provide the same context as normal text.

 

Obwohl Google JavaScript ausführt, ist es für Suchmaschinen eine sehr ineffiziente Möglichkeit, eine Seite zu verstehen. Im Allgemeinen erzielen HTML-basierte Seiten bessere Rankings als ihre Konkurrenten, die stark auf JavaScript angewiesen sind.

Eine klare URL-Struktur

 

Wähle eine Struktur für deine URLs und bleiben Sie bei dieser Struktur. Halte URLs so kurz wie möglich und stelle sicher, dass sie für Benutzer von Bedeutung sind. Dies verbessert die Benutzererfahrung und hilft, Probleme mit doppelten Inhalten zu vermeiden.

Hier ist ein Beispiel für eine gute URL:


https://www.example.com/iphone-8

Und hier ist ein Beispiel für eine schlechte URL:

 

https://www.example.com/index.php?productID=83671

Benutzererfahrung

Die Benutzererfahrung spielt eine wachsende Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Wenn deine Website nicht angenehm zu bedienen ist, Nutzer schnell abspringen und die Ladezeiten schlecht sind hat Google kein Grund dich oben zu positionieren.

 

Wir alle lieben das schnelle Laden von Websites. Stelle daher sicher, dass deine Website auch schnell geladen wird. Idealerweise sollte Ihre Website in weniger als 1 Sekunde geladen werden, aber unter 2 Sekunden ist dies immer noch akzeptabel. Je schneller die Website geladen wird, desto besser ist Ihre Conversion-Rate. Tatsächlich stellte Amazon fest, dass der Umsatz mit jeder Verringerung der Ladezeit um 100 ms um 1% stieg.

 

Wir alle hassen Websites, die auf Mobilgeräten nur schwer zu verwenden sind. Stelle daher sicher, dass deine Website für Handys geeignet ist. Wenn du dich über die mobile Benutzerfreundlichkeit deiner Website nicht sicher sind, probiere das mobile Testtool von Google aus.

 

Vermeide Popups und Anzeigen. Wenn Besucher eine Website besuchen, kommen sie mit einem bestimmten Zweck an. Popups und ANzeigen lenken hier nur ab, das braucht niemand. Das führt zu einer schlechten Nutzererfahrung und kann sehr wohl zu niedrigeren Positionen bei Google führen.

Wertvoller Inhalt

The second thing you need to rank for keywords on specific topics is content that deals primarily with those topics. The content must also be valuable for visitors and optimized for search engines.


Good content is written in such a way that after reading the content, visitors to the page have no more questions about the topic.


When we talk about content that is search engine optimized, it is clear to search engines what your content is about and what keywords you should be found for.


But - which keywords are they?


Keyword-Recherche: Finde interessante Keywords

Jede SEO-Strategie beginnt damit, herauszufinden, für welche Keywords du Ranking erhalten möchstest. Ohne Kenntnis dieser Schlüsselwörter habst du keine Möglichkeit, deine Website für Suchmaschinen zu optimieren. Der Prozess der Untersuchung, welche Keywords für ein Unternehmen von Interesse sind, wird als Keyword-Recherche bezeichnet.

 

Wo beginnt der Keyword-Rechercheprozess? Dein Unternehmen hat bestimmte Ziele, die es erreichen möchte, und die SEO-Strategie muss diese unterstützen. Du hast auch eine Zielgruppe? Konzentrieren wir uns auf sie:

 

Welche Keywords verwendet die Zielgruppe?

Welche Absicht haben sie bei der Suche nach einem bestimmten Schlüsselwort? Wollen sie kaufen oder suchen sie nur nach informationen?

Suchen die Leute tatsächlich nach diesen Keywords?

Ist es realistisch, dass du angesichts der Konkurrenz für diese Keywords auch rankst?

 

All diese Fragen werden während der Keyword-Recherche beantwortet. Das Ergebnis ist die Liste der Keywords, die Sie in Ihre Website aufnehmen möchten.

 

Keyword-Strategie: Integriere Keywords in deine Seiten

In deiner Keyword-Strategie wird genau beschrieben, wie du die Keywords einbeziehst, die du in der Keyword-Recherchephase erstellt hast. Auf diese Weise können Suchmaschinen besser verstehen, für welche Keywords sie eine Seite bewerten sollten.

 

Zuerst ordnest du Schlüsselwörter ihren Seiten basierend auf der Relevanz zu. Nicht jede Seite kann für jeden Suchbegriff relevant sein. Das Keyword “Rotes T-Shirt” passt nicht zu Seiten mit blauen T-Shirts. Wenn du auf eine Reihe von Keywords mit ähnlicher Bedeutung abzielst, ordne sie derselben Seite zu. Berücksichtige auch die Tatsache, dass Keywords mit viel Konkurrenz starken Seiten auf Ihrer Website zugeordnet werden müssen. Ihre Startseite ist ein gutes Beispiel für eine starke Seite.

 

Nachdem du die Keywords bestimmten Seiten zugeordnet hast, legst du fest, wo die Keywords in diese Seiten aufgenommen werden sollen. Als Faustregel gilt, dass Seiten mit wenig Inhalt nur für ein oder zwei Keywords optimiert werden können. Seiten mit viel Inhalt, z. B. mehr als 500 Wörter, können häufig für 5 bis 10 Keywords optimiert werden.

 

Wo fügst du die Schlüsselwörter ein?

 

Die wichtigsten Stellen befinden sich in den Metainformationen, Überschriften, Hauptteil und Links.

Meta-Informationen

 

Wenn es sich um Metainformationen für SEO handelt, meinen wir das Titel-Tag und die Meta-Beschreibung. Im folgenden Screenshot ist das Titel-Tag mit einem orangefarbenen Rechteck und die Meta-Beschreibung mit einem blauen gekennzeichnet.

Titel-Tag

Das Titel-Tag ist seit langem einer der wichtigsten Faktoren in den Algorithmen von Suchmaschinen. Der Titel beschreibt das Hauptthema einer Seite in einem kurzen Satz. Das Titel-Tag sieht folgendermaßen aus:

 

<title> T-Shirt online kaufen | ZALANDO </ title>

Es wird in Browser-Registerkarten angezeigt, vor allem aber in Suchmaschinen-Ergebnisseiten, kurz SERPs. Diese Ergebnisse zeigen jeweils kurze Seiteninformationen: das “Snippet”. Um sicherzustellen, dass Suchmaschinen den Titel anzeigen, den du für eine Seite definiert hast, stelle sicher, dass er für die Seite relevant ist, innerhalb Ihrer Website eindeutig ist und zwischen 30 Zeichen (285 Pixel) und 60 Zeichen (575 Pixel) lang ist.

 

Meta-Beschreibung

Die Meta-Beschreibung beschreibt eine Seite in ein oder zwei Sätzen. Es sollte beschreiben, was Besucher auf einer Seite erwarten können.

 

Obwohl die Meta-Beschreibung kein Faktor in Suchmaschinenalgorithmen ist, spielt sie eine wesentliche Rolle, um Besucher dazu zu bringen, auf Ihr Snippet in den SERPs zu klicken. Daher ist es wichtig, dass du deine Meta-Beschreibung sorgfältig erstellst. Die Meta-Beschreibung sieht folgendermaßen aus:




<meta name=”description” content=”T-Shirt bei Zalando kaufen | Egal ob Unifarben, Trendmuster oder Print – ZALANDO hat dein perfektes neues T-Shirt | Komplettiere deinen Casual-Look.”/>

 

Um sicherzustellen, dass Suchmaschinen die Meta-Beschreibung anzeigen, die du für eine Seite definiert hast, sollte sie: für die Seite relevant, innerhalb der Website eindeutig und zwischen 70 Zeichen (430 Pixel) und 150 Zeichen (920 Pixel) lang sein.

Überschriften

Überschriften werden verwendet, um eine Hierarchie visuell anzuzeigen und Besuchern das schnelle Scannen einer Seite zu erleichtern. Überschriften spielen eine Rolle in den Algorithmen von Suchmaschinen. Das Einfügen von Schlüsselwörtern in Ihre Überschriften trägt zum Rang dieser Schlüsselwörter bei. Es gibt sechs Überschriftenebenen: H1 – H6. Eine H1-Überschrift sieht folgendermaßen aus:

 

<h1>T-Shirt online kaufen hier bei Zalando</h1>

 

Wenn du keinen Seitentitel definiert hast  oder wenn Suchmaschinen deinen Titel nicht als relevant genug empfunden haben, wird möglicherweise die H1-Überschrift für eine Seite als Titel im Snippet angezeigt.

 

H1-Überschriften sollten für eine Seite relevant und auf deiner Website einmalig sein. Es ist jedoch in Ordnung, mehrere H2-H6-Überschriften zu verwenden, sofern diese die visuelle Hierarchie der Seite unterstützen. Die Überschrift H1 sollte die größte Überschrift auf einer Seite sein, dann die Überschrift H2, dann die Überschrift H3 usw.

Körperinhalt

Mit Körperinhalt meinen wir den sichtbaren Inhalt einer Seite. Wenden Sie beim Schreiben dieses Inhalts den Ansatz der umgekehrten Pyramide an. Dies bedeutet, dass Sie zuerst mit den wichtigsten Informationen beginnen und dann mit dem Rest fortfahren. Stellen Sie als Faustregel sicher, dass eine Seite mindestens 200 Wörter Körperinhalt enthält.

 

Darüber hinaus sollten Keywords Ihre Wortwahl nicht beeinflussen. Konzentrieren Sie sich zunächst auf die Lesbarkeit Ihres Textes. Optimieren Sie Ihre Inhalte nicht zu stark, indem Sie Keywords eingeben. Wenn es nicht passt, passt es nicht. Eine Überoptimierung kann Ihre Rangliste beeinträchtigen und dazu führen, dass Besucher das Ranking verlassen.

Interne Links

Links geben Autorität und aktuelle Relevanz von einer Seite zur anderen weiter. Dies gilt sowohl für Links innerhalb derselben Website – intern genannt – als auch für Links von außerhalb einer Website – externe Links.

 

Wenn Sie mit einer Seite ranken möchten, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass diese Seite von Ihren anderen Seiten so viel Autorität und aktuelle Relevanz wie möglich erhält. Ihre Homepage ist ein großartiges Beispiel für eine Seite, die viel Autorität besitzt. Eine Seite erhält aktuelle Relevanz, wenn sie mithilfe von Ankertexten, die das Thema beschreiben, von aktuell verwandten Seiten verlinkt wird.

Strukturiertes Markup: Helfe den Suchmaschinen, deinen Inhalt zu verstehen

 

Während Suchmaschinen ihre eigenen Anstrengungen unternehmen, um zu bestimmen, welche Art von Inhalt auf einer Seite ist, kannst du ihnen dabei helfen, indem du strukturiertes Markup hinzufügst. Strukturierte Markup-Tags sind starke Hinweise für Suchmaschinen über Inhaltstypen. Einige Beispiele für Inhaltstypen sind Artikel, Kurse, Veranstaltungen, freie Stellen und Rezepte

Autorität und Vertrauen

Die dritte und letzte Säule von SEO ist Autorität und Vertrauen. Aber es ist nicht die dritte Säule in der Wichtigkeit. In der Tat haben Autorität und Vertrauen den größten Einfluss auf deinen SEO-Erfolg.

 

Autorität ist im Grunde “SEO-Power”. Je mehr Autorität, desto besser. Autorität erlangt man durch Links von so vielen Webseiten wie möglich, sowie von autoritativen Webseiten.

 

Vertrauen verdient man, indem man sich an die Richtlinien der Suchmaschinen hält und Links von vertrauenswürdigen Webseiten erhält.

 

Es sollte jetzt klar sein: Links spielen eine entscheidende Rolle für den SEO-Erfolg. Das liegt nicht nur daran, dass sie Autorität und Vertrauen weitergeben. Sie vermitteln auch thematische Relevanz. Ein relevanter Link ist ein Link von einer Seite, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigt. Dabei sind nicht alle Links gleich. Zum Beispiel wird ein Link in einem Artikel von einer Nachrichten-Website typischerweise Autorität und Vertrauen weitergeben, aber keine Relevanz.

Linkbuilding-Taktik

Aktivitäten, die darauf ausgerichtet sind, Links zu gewinnen, werden Linkbuilding genannt. Beim Linkbuilding geht es darum zu verstehen, wie die Leute ticken. Wenn du das herausfindest, wirst du in der Lage sein, Links zu gewinnen, die es in sich haben.

 

Deine Website wird nicht auf natürliche Weise viele Links bekommen. Du kannst deine Inhalte nicht einfach veröffentlichen, dich zurücklehnen und darauf warten, dass die Leute sie verlinken. So funktioniert das nicht. Du musst ihnen zuerst helfen, sie zu finden.

 

Dein Publikum mit deinen Inhalten zu erreichen, ist sehr schwer. Als Faustregel gilt, dass du genauso viel Zeit damit verbringen solltest, deine Inhalte zu bewerben, wie du sie erstellst.

Wie funktioniert die Inhaltswerbung?

Du musst den Leuten einen Anreiz geben, deinen Inhalt zu teilen und zu verlinken. Wenn dein Inhalt großartig ist, musst du die Leute nur auf ihn aufmerksam machen. Der Anreiz für sie, ihn zu teilen oder zu verlinken, liegt darin, dass sie mit ihm in Verbindung gebracht werden wollen.

 

Wir können nicht alle die Nummer 1 sein, also ist dein Inhalt wahrscheinlich gut, aber nicht großartig. Links zu bekommen wird also eine Menge harter Arbeit erfordern. Wir empfehlen dir die 12 Link Building Taktiken, um Leute dazu zu bringen, auf dich zu verlinken, um dich zu inspirieren und sicherzustellen, dass du Links zu deinem Content aufbauen kannst.

Fazit

Um bei SEO erfolgreich zu sein, muss deine Webseite suchmaschinenfreundlich sein, wertvolle Inhalte für deine Besucher bieten und Autorität und Vertrauen besitzen. Du musst an allen drei Aspekten arbeiten. Wenn du zum Beispiel tolle Inhalte hast, aber keine Links, die darauf verweisen, wird das nicht reichen. Wenn du nicht auf allen Zylindern feuerst, wird der Return on Investment für deine SEO-Bemühungen sehr enttäuschend sein.


Setze die Arbeit ein und verliere nicht den Fokus auf das, was bei SEO am wichtigsten ist: deine Besucher.